Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan

| Keine Kommentare

Für den Bundesverkehrswegeplan wurde durch das Land Bayern eine verbesserte Autobahnanbindung von Bad Tölz angemeldet. Darin enthalten sind u.a. eine Holzkirchner Südumgehung, die Umfahrungen von Großhartpenning und Kurzenberg sowie der autobahnähnliche Ausbau der B318.

Die Anmeldung weißt aus unserer Sicht völlig falsche Fakten aus, die allen bisherigen Verkehrsgutachten und -konzepten widerspricht. Dadurch wird für das Projekt ein deutlich zu hohes Nutzen-/Kostenverhältnis berechnet. Wir haben daher fristgerecht gegenüber dem Bundesverkehrsministerium Stellung bezogen, um auf diese Missstände hinzuweisen. Nimmt man nämlich den Fakten der bisherigen Gutachten von Gemeinde und Straßenbauamt, ist das Gesamtprojekt wirtschaftlicher Unsinn.

Unsere Stellungnahme finden Sie hier: Stellungnahme Stop Südumgehung

In 2 Artikeln berichtet unser Mitglied Torben Keck in der Holzkirchner Stimme über die Fakten:

Fakten statt Emotionen (Teil 1)

Fakten statt Emotionen (Teil 2)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.